Messehalle 26 DMAG, Hannover, D

Architekt: Thomas Herzog, München, D
« zurück zur Projektübersicht

Für die Messehalle mit einer Fläche von fast 30.000 Quadratmetern galt es eine neue Querschnitts-geometrie zu entwickeln, die die drei folgenden Merkmale integrieren sollte: ein für große Spannweiten geschaffenes Tragwerk, größtmögliche Nutzung von Tageslicht bei Reduzierung solarer Einstrahlung und eine funktionsgerechte Raumhöhe bei gleichzeitig natrürlicher Belüftung. Diese Vorgaben führten zur Wahl eines Hängedachs, das über drei Felder spannt und von Stahlpylonen getragen wird. Das Hängedach besteht aus stählernen Zugbändern, welche die Dachfläche aus Holzpaneelen (Hohlkastenelemente aus 3S-Platten) tragen.

 

Projektdetails

Architekt
Thomas Herzog, München, D
Bauherr
Deutsche Messe AG, Hannover, D
Nutzung
Messehalle
Baujahr
1995
Grundfläche
25.400 m²
Spannweite
ca. 60 m
Elementgröße
5,5 x 2,0 m, d=17,5 cm

Links

Weitere Projektinformationen