Hauptschule, Klaus, A

Architekt: Dietrich | Untertrifaller, Bregenz, A
« zurück zur Projektübersicht

Eine Schule der Zukunft für eine energiebewusste Gesellschaft wollte die Vorarlberger Gemeinde Klaus bauen. Der 2001 ausgeschriebene Wettbewerb forderte ökologische Prinzipien zur Richtschnur des Entwurfes zu machen. Aufgrund des straffen Zeitplans entschieden sich die Architekten für einen Leichtbau mit vorgefertigten Holzelementen. Mit wenig Mehraufwand ließ sich das Gebäude zudem auf Passivhausstandard bringen. Doch nicht nur ökologische Aspekte, sondern auch lichtdurchflutete Räume und Großzügigkeit zeichnen die visionäre Schule aus. Sie widerspricht damit dem Credo der kompakten Bauweise, der angeblich alle Passivhäuser folgen müssen.

aus: AIT - Architektur Innenarchitektur 5-2004

Fotos © Bruno Klomfar

Projektdetails

Architekt
Dietrich | Untertrifaller, Bregenz, A
Bauherr
Gemeinde Klaus, A
Nutzung
Schule
Baujahr
2003
Besonderheit
Passivhaus
Bauzeit
18 Monate (inkl. Planung)
Auszeichnung
Energy Globe 2004
Holzbaupreis Vorarlberg 2005
Staatspreis für nachhaltige Architektur 2006

Links

Weitere Projektinformationen