Rupert-Ness-Gymnasium, Wangen im Allgäu, D

Architekt: ARGE Maier Neuberger und Keiner Balda Architekten, München, D
« zurück zur Projektübersicht

Der eigenständige Neubau vermittelt dem Gymnasium eine völlig neue Identität. Dazu trägt der Baustoff Holz bei, da er als klares Erscheinungsmerkmal im positiven Gegensatz zu den angrenzenden Betonbauten steht. Zudem fügt sich das dreigeschossige Schulhaus städtebaulich und funktional überzeugend in die bauliche Situation ein. Im Grundriss klar strukturiert, bietet es mit seinem licht-durchfluteten Atrium als überdachte Pausenfläche eine hohe Aufenthaltsqualität für die Schüler. Für alle sichtbaren Bauteile wird Weißtanne als einheimische Holzart verwendet. Die Gebäudekonstruktion besteht aus Holzstützen mit Holzständerwänden und Verbunddecken aus BSH mit Aufbeton.

Fotos © Quirin Leppert

Projektdetails

Architekt
ARGE Maier Neuberger und Keiner Balda Architekten, München, D
Bauherr
Große Kreisstadt Wangen im Allgäu, D
Baujahr
2012
Auszeichnung
Deutscher Holzbaupreis 2013
Baupreis Allgäu 2013

Links

Weitere Projektinformationen